Dienstag, 22. Juli 2014

Recycling treibt Blüten

Recycelte Geranie – in einem Jahr von der Minipflanze zum kleinen
Busch.
Kaufen und wegwerfen – beide Begriffe scheinen in unserer Gesellschaft untrennbar miteinander verwoben zu sein. Elektrogeräte sehen aus wie neu und sind doch nach vier Monaten kaputt und unreparierbar. Es ist ein kleines Wunder, dass unsere Waschmaschine immer noch funktioniert, obwohl sie auch schon weit mehr als zehn Jahre auf der Trommel hat, während modernen Maschinen schon nachgesagt wird, sie hätten ihre Betriebsfehler eingebaut und würden so oder so nach vier, fünf Jahren ihren Geist aufgeben.
Wie auch immer. Elektrogeräte sind das eine, Pflanzen das andere. Aber auch sie werden nach dem Gedanken ex und hopp "hergestellt". Die Zeit der frostempfindlichen Sommerblumen ist mit dem ersten Frost vorbei, wenn sie denn den "Härtetest" unter normalen Gartenbedingungen überhaupt bis dahin überleben. Im nächsten Jahr gibt es Nachschub – zuhauf.
Trotz grünen Daumens – auch mir gehen Pflanzen ein. Aber es gibt auch welche, die nur für einen Sommer gezüchtet worden waren und mit liebe Begleiter geworden sind. Inka mault zwar ein bisschen, wenn ich ihr im Herbst die Küche mit meinen Geranien vollstelle, aber dort überwintern sie am gesündesten. Danach dauert es zugegebener Maßen vergleichsweise lange, bis sie wieder blühen. Im Supermarkt gibt es blühende Geranien schon wieder ab April, da habe ich meine Exemplare noch nicht einmal nach draußen geräumt. Jetzt, schon gegen Ende Juli, ist auch meine Balkonblumenwelt in Ordnung. Selbst die Wunderblume kommt in Gang, sie ist jetzt schon drei Jahre alt, und Geranien werden richtig stattliche Kübelpflanzenbüsche, wenn man sie denn nicht gleich nach einer Saison "entsorgt".
Das Geburtstagsgeschenk einer Arbeitskollegin aus dem vergangenen Jahr ist der Winzling in meiner Sammlung (Foto), aber sie hat sich gefreut, als ich ihr erzählte, dass ihr lieb gemeintes Mitbringsel immer noch lebt, gewachsen ist und zudem noch prächtig blüht.
Ach ja, neue Sommerblumen habe ich in diesem Jahr nicht gekauft, dieses Ex und Hopp gefällt mir nicht, besonders wenn es um Lebewesen geht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen