Freitag, 26. Februar 2016

Der Schwarze wird schon grün

Der Schwarze Holunder hat schon neue Blätter bekommen. Sie sind zwar noch nicht ausgewachsen, aber immerhin ...
Der Blattaustrieb setzt beim Holunder ge-
nerell früh ein, aber sooo früh?
Ich geb's zu: Es fällt mir immer noch schwer, mich daran zu gewöhnen, dass die Jahreszeiten aufgrund des Klimawandels verschoben sind. Immer wieder wundere ich mich, dass der Winter später und der Frühling früher beginnt.
Das kann doch nicht sein, dachte ich, als ich heute Morgen auf den Weg zu unseren Pferden entdeckte, dass der Schwarze Holunder (Sambucus nigra) schon neue Blätter bekommen hat. Im vergangenen Jahr zeigten sich die ersten Blätter Mitte März, und einige Jahre zuvor war frühestens Ende März mit dem Blattaustrieb zu rechnen.
Wenn wir nicht seit so vielen Jahren schon so intensive Naturbeobachtungen betrieben und darüber Aufzeichnungen gemacht hätten, wäre uns wahrscheinlich kaum aufgefallen, dass sich in der Natur so viel verändert hat. Dass die Vegetationsperiode mittlerweile deutlich länger ist als noch vor zehn bis 20 Jahren, muss übrigens nicht ausschließlich negativ bewertet werden. Vielleicht wird durch den längeren Zeitraum, den die Pflanzen belaubt sind und fleißig Photosynthese betreiben, auch ein Teil des durch uns Menschen verursachten erhöhten CO2-Ausstoßes kompensiert? Das ließe sich bestimmt irgendwie berechnen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen