Sonntag, 26. Juni 2016

Wildes Löwenmäulchen

Die Farbenpracht des Frühlings ist vorbei. Zwar ist dank des vielen Regens draußen noch alles grün und nicht schon gelb, aber es blüht kaum noch etwas. So gesehen ist der Sommer keine besonders reizvolle Jahreszeit. Doch wir wollen uns nicht beklagen, immerhin blühen gerade die Kartoffeln, und so ein Kartoffelacker voller weißer oder,  je nach Sorte, violetter Blüten sieht wirklich sehr schön aus, allerdings nicht halb so schön wie ein blühendes Rapsfeld. 
Dass auch die Linden blühen, sieht man nicht unbedingt auf den ersten Blick. Aber man riecht es! Herrlich, dieser liebliche Lindenblütenduft! 
Und wenn man genau hinschaut, entdeckt man auch einige Blumen am Wegesrand. Besonders schön finden wir diese hier: Linaria vulgaris heißt sie. Im Deutschen wird sie Frauenflachs, Gewöhnliches Leinkraut oder wildes Löwenmäulchen genannt. Die schwefelgelben Blüten mit orangefarbenem Schlund sorgen für schöne Farbtupfer am Wegesrand. 

Ein hübscher, kleiner Sommerblüher: Linaria vulgaris, das Wilde Löenmäulchen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen