Sonntag, 3. Juli 2016

Kartoffeln im Nebel

 Hätten wir nicht in weiser Voraussicht unsere Gummistiefel angezogen, wir hätten uns heute auf unserem Abendspaziergang mit den Hunden garantiert nasse Füße geholt. Nach den ergiebigen Regenschauern war das Gras pitschnass, und auf den Feldwegen hatten sich riesige Pfützen gebildet. DIe kühle Abendluft konnte die viele Feuchtigkeit gar nicht mehr aufnehmen, und so waberte Nebel über dem Kartoffelacker. Im Sommer kommt das normalerweise nicht so oft vor, denn in der Regel ist die Luft zu dieser Jahreszeit deutlich wärmer, und wärmere Luft kannt bekanntlich mehr Wasser speichern als kältere. 
Über dem Kartoffelacker wabert der Nebel.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen